· 

Exklusiv-Interview mit Stefanie Hertel

exklusiv-interview mit stefanie hertel

 

 

 

"OPAS SCHWIBBOGEN HAT EINEN EHRENPLATZ"

 

Es gibt nur wenige deutsche Künstlerinnen, die so vielfältig sind wie Stefanie Hertel. Schon als kleines Mädchen verzauberte sie die Herzen der Fernsehzuschauer. Heute singt sie, tanzt, moderiert – und ihr Repertoire ist dabei weitaus vielfältiger als Volksmusik. Ob als „Männerversteher“ im Projekt Hertel & Hofmann oder mit ihrer DirndlRockBand
– Stefanie Hertel versteht es, Tradition und Moderne ganz unkompliziert zu verbinden. Wir haben sie gefragt, wie sie zum Erzgebirge steht – und wie sie ihre Wohnung zu Weihnachten schmückt.

Verbinden Sie persönliche Erinnerungen mit den Figuren aus dem
Erzgebirge?
Seit ich denken kann, sind bei uns zu Hause Figuren aus dem
Erzgebirge der wichtigste Bestandteil der Weihnachtsdekoration.
Schwibbögen, Engelchen, Raachermänner, Pyramiden,
Nussknacker und und und… Aber auch zu Ostern und
teilweise sogar ganzjährig standen verschiedene Figuren in
der guten Stube. Mein Opa, der aus Hohndorf im Erzgebirge
stammt, hatte sich das Laubsägen zum Hobby gemacht und
uns viele schöne Schwibbögen und andere Dinge beschert.


Haben Sie eine Lieblingsfigur?
Ich bin Fan von Raachermännern und liebe meine Wendt & Kühn-
Engel!

 

Schmücken Sie Ihre Wohnung zur Weihnachtszeit mit Figuren aus
dem Erzgebirge?
Die ganze Wohnung steht voll damit! Auch eine 150 Zentimeter
hohe Pyramide schmückt unser Wohnzimmer. Und natürlich erhält
Opas Schwibbogen immer einen Ehrenplatz.


Sind Sie selbst ab und zu im Erzgebirge unterwegs? Haben Sie vielleicht
einen Lieblingsort oder Geheimtipp?
Ich war schon lange nicht mehr ausgiebig im Erzgebirge unterwegs,
habe jedoch viele schöne Erinnerungen an Besuche. Einmal haben
wir mit dem Fanclub eine Zugfahrt mit der Schmalspurbahn von
Cranzahl nach Oberwiesenthal gemacht. Das war echt toll!

 

Wie finden Sie die aktuellen Entwicklungen in der Erzgebirgischen
Volkskunst® und moderne Gestaltungen?
Mir gefallen viele moderne Figuren sehr gut! Die Zeiten ändern
sich – und wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit …

 

Mehr Informationen finden Sie unter:   www.stefaniehertel.de/


TV-Tipps

 

Stefanie Hertel „Weihnachten daheim“, Ausstrahlung am 24.12.2020, 19.45-22.30 Uhr, MDR

 

Stefanie Hertel „Die große Show der Weihnachtslieder“, Ausstrahlung am 19.12.2020, 20.15 Uhr, MDR

 

Stefanie Hertel, Lanny Lanner und Johanna Mross alias „MORE THAN WORDS“, zu Gast bei der ARD Silvestershow am 31.12.2020, 20.15 Uhr, ARD

 


Fotonachweis: Jennifer Werner

Interview aus: "Die Kunst Zum Leben" Ausgabe 2017/18